Sanskrit:

Hakini - bewusstseins Energie


Anleitung:

Lege alle Fingerspitzen aneinander. Die Handgelenke sind ein Stück voneinander entfernt.


Hinweis:

Beschreibung:

Stärkt die Energie von Adnya Chakra.


Visualisierung:

Trataka: Setze Dich eine Armlänge entfernt vor ein Objekt (Reisnagel an der Wand, Stein, Kerze, etc.) und konzentriere Dich auf den Gegenstand indem Du ihn genau betrachtest ohne zu blinzeln. Versuche den Gegenstand scharf gestellt zu halten, dies kann sehr anstrengend sein. Es ist ganz natürlich, dass hierbei die Augen anfangen zu Tränen, dies ist der körperliche Mechanismus die Augen zu reinigen. Wenn Du doch einmal blinzelst, schließe die Augen und versuche das betrachtete Objekt hinter den geschlossenen Augenlidern zu sehen. Du wirst das Nachbild des Objektes in den konträrfarben erblicken. Versuche dieses stillzuhalten. Sobald es verblasst, fange wieder von vorne an.

Wirkung:

Wissenschaftlich wurde diese Mudra bereits gut erforscht. Es wird ihr zugeschrieben, die Verbindung der rechten mit der linken Gehirnhälfte zu verbessern.
Des Weiteren fördert Hakini Mudra die Atmung, die Zentrierung und die Konzentration.