Sanskrit:

Garuda - Adler, mystischer Vogel


Anleitung:

Halte die rechte hand vor Dich, sodass Dich die Handfläche anschaut. Nun lege die linke Handfläche auf den rechten Handrücken. Drehe die rechte Hand ein Stück nach links und die linke Hand nach rechts, sodass Du die Daumen ineinander greifen (sich verhaken) können. Die Finger sind locker gespreizt.


Beschreibung:

Lege die Hände in Garuda Mudra auf den Unterbauch und halte sie dort für ca. 10 Atemzüge. Anschließend bewege die Hände hoch bis zum Nabel und lasse sie hier auch wieder für ca. 10 Atemzüge ruhen. Danach lege die Hände für ca. 10 Atemzüge auf die Magengrube und abschließend, für noch einmal ca. 10 Atemzüge, lege die hände auf das Brustbein, sodass die Finger richtung Schultern zeigen.


Visualisierung:

Stelle Dir vor, Du bist ein großer Vogel. Du segelst elegant und leicht durch die Lüfte. Und betrachte die Landschaft (das eigene Leben) unter Dir aus einiger Distanz. Die Berge (Herausforderungen) erscheinen wirken längst nicht mehr unerklimmnbar aber dennoch gewaltig. Aus der Höhe kannst Du auch erblicken, wie Du diese am besten überwindest. Der scharfe Blick eines solchen Vogels macht es einfach das Wesentliche von dem Unwesentlichen zu unterscheiden. Ein Vogel wie Du, holt sich nicht mehr oder weniger wie er zum leben braucht und lebt so zufrieden im Einklang mit der Natur.


Wirkung:

Garuda Mudra hat eine positive Wirkung auf die Durchblutung (fördernd) und gleicht den Energiegehalt beider Körperseiten aus. Diese Mudra wirkt entspannend und Schmerzlindernd.