Anleitung:

Beide Hände nehmen die gleiche Gestik ein: Die Kuppe des kleinen Fingers geht in das untere Daumengelenk, die des Ringfingers in das mittlere und die des Mittelfingers an die Daumen Spitze. Der Zeigefinger ist gestreckt.

 

Mudra – Meditation:

Lenke Dein Bewusstsein zu Deinem Beckenboden und spüre die Auflage, auf welcher Du sitzt.

Mit dem Einatmen schicke Dein Bewusstsein zu dem Beckenboden, Bauch, Magen, Brust, Hals, Stirn, Scheitel und zähle dabei von 1 bis 7. Halte den Atem ca. 5 Schläge an und atme dann aus: Scheitel, Stirn, Hals, Brust, Magen, Bauch und Beckenboden und zähle nun von 7 bis 1 rückwärts.

Dies kannst Du so oft wiederhohlen, wie Du bequem in einer aufrechten Haltung sitzen und Deine Konzentration aufrechterhalten kannst.